. .

Angebote

Je früher desto besser
  Sie wollen bauen, aber von Anfang an läuft es nicht rund? Sie grübeln über der Leistungsbeschreibung Ihres ... Beratung

Energieberatung
  Die in fossilen Energieträgern wie Heizöl, Erdgas oder Kohle gebundene Energie, wurde vor Jahrmillionen zu damalig ... Energie

Bafa-Förderung

Erneuerbare Energien Neue Förderrichtlinien seit dem 12. Juli 2010 Es können wieder Anträge auf Förderung beim BAFA gestellt werden. Die Förderung erfolgt nach den Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im ...Bafa-Förderung

Thermografie

Wo geht die Wärme verloren?

Angebotsbild

 

Die Thermografie gibt uns heutzutage die Möglichkeit zur Feststellung der Wärmeemission von Häusern usw. Mit ihrer Hilfe kann ein genaues Bild über mögliche thermische Verluste oder bestehende Wärmequellen ermittelt werden. Dazu werden wärmeempfindliche Sensoren, Infrarotkameras und Luftströmungstests eingesetzt, die entsprechenden Daten erfasst und ausgewertet und die Ergebnisse mit entsprechenden Standards verglichen.

Durch die Thermografie haben wir heutzutage eine kostenrelevante und günstige Möglichkeit,  Bauten und Schäden zu kontrollieren und zu analysieren.

Unabdingbar hierfür ist ein fundiertes Fachwissen, welches wir uns durch zahlreiche Schulungen und Seminare erworben haben. Denn nicht immer stellt die Thermografie die geeignete Untersuchungsmethode dar.

Nicht immer bedeutet rot schlecht.

Es kann aber auch vorkommen, daß die Umgebungsbedingungen für eine Gebäudethermografie ungeeignet sind. Ist man sich jedoch der entsprechenden Besonderheiten bewußt, ist die Thermografie ein hervorragendes Mittel zur Schwachstellenanalyse.

Daher können Hauseigentümer für die Erstellung eines Thermografie-Gutachtens im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung durch zugelassene Fachleute sogar einen Zuschuss von bis zu 100,- € durch die Bundesanstalt für Wirtschaft und Technologie (BAFA) erhalten.

Die wichtigsten Einsatzgebiete Thermografie sind:

  • Überprüfung von Isolierungen
  • Auffinden von Wärmebrücken
  • Luftdichtigkeitsuntersuchungen
  • Ortung von Leitungen und speziellen Bauelementen (z. B. Fachwerk, etc.)
  • Ortung von Rissen und Leckagen
  • Überprüfung von Trocknungsmaßnahmen